0

Hühnerfrikassee

2 Portionen je 525 kcal – 23,8 g Fett – 25,1 g KH – 50,6 g Eiweiß

  • 200 g Hähnchenbrust 
  • 200 g Hähnchenschenkel 
  • 300 g Erbsen und Möhren, TK
  • 150 g Rama Cremefine, 7 % Feett
  • 25 g Butter
  • 25 g Mehl 
  • 400 g Brühe 
  • Zitronensaft 
  • Petersilie 
  • Salz und Pfeffer 

Das Fleisch abkochen und etwas abkühlen lassen, dann in kleinere Stückchen zerrupfen. Die Brühe aufkochen. 

Die Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl zugeben und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen anschwitzen. Nach und nach die Brühe dazugießen, dabei schnell rühren – so lang, bis die Klümpchen verschwunden sind. Alles aufkochen dann die Hitze herunterdrehen. 

Nun die Sahne einrühren und die Erbsen mit Möhren dazugeben. Ca. 5 Minuten köcheln lassen, ab und an umrühren. 

Mit Zitronensaft, gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Hähnchen in die Soße geben und 5 Minuten darin ziehen lassen. 

0

Harira Suppe

2 Portionen je 325 kcal – 13,3 g Fett – 21,9 g KH – 27,7 g Eiweiß

  • 200 g Suppenfleisch vom Rind
  • 400 g gehackte Tomaten aus der Dose 
  • 85 g Zwiebeln 
  • 65 g Kichererbsen aus der Dose 
  • 25 g Linsen
  • 20 g Tomatenmark 
  • 5 g Öl
  • 600 g Wasser 
  • Kurkuma, Zimt, Ingwer, Kreuzkümmel, Petersilie, Salz und Pfeffer 

Das Öl in einem Topf erhitzen, das Fleisch in kleine Würfel schneiden und darin scharf anbraten. Die Zwiebeln hacken und zum Fleisch geben, leicht anrösten. Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls leicht anrösten.

Die restlichen Zutaten mit in den Topf geben, gut umrühren und zum Kochen bringen. Danach die Hitze reduzieren, den Topf mit einem Deckel abdecken und die Suppe 45 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren. 

Nach Bedarf etwas Mehl mit Wasser mischen und in die Suppe einrühren, wenn diese angedickt werden soll. 

0

Fischfrikadellen

5 Stück je 117 kcal – 5,3 g Fett – 5 g KH – 12,2 g Eiweiß

  • 300 g Seelachsfilet
  • 1 Ei
  • 50 g Zwiebeln 
  • 50 g Karotten
  • 25 g Semmelbrösel
  • 20 g Öl
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, die Karotten fein raspeln und beides zusammen in einer Pfanne mit 5 g Öl anbraten, dabei nicht zu dunkel werden lassen.

Währenddessen das Fischfilet wolfen oder mit dem Messer klein hacken.

Die Zwiebeln und Möhren zum Fisch geben. Das Ei und die Semmelbrösel hinzufügen, gut miteinander vermengen. Gehackte Petersilie untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. 

Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Fisschmassse fünf Frikadellen formen und ca. 5 Minuten von jeder Seite anbraten.

0

Ananaskuchen

9 Portionen je 190 kcal – 5 g Fett – 31,6 g KH – 3,5 g Eiweiß

  • 250 g Ananas in Stücken, aus der Dose
  • 210 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 50 g Milch
  • 40 g Butter
  • 10 g Rum
  •  8 g Vanillezucker
  • 6 g Backpulver
  • 5 g Kokosflocken

Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Ananasstücke abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Mehl, Backpulver und Zucker mischen.

Das Ei in einer Schüssel verquirlen, dann zerlassene Butter, Vanillezucker, Milch und 40 g Ananassaft dazugeben, umrühren. Den Rum und die Ananasstücke zur Masse geben, nochmals alles verrühren. Anschließend das Mehl zugeben und alles zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und ca. 30 Minuten backen. Wenn der Kuchen fertig ist, mit Kokosflocken bestreuen.

Processed with MOLDIV
0

Cheesy grits with shrimp

3 Portionen je 421 kcal – 13,6 g Fett – 53,4 g KH – 19,8 g Eiweiß

  • 200 g Maisgrieß
  • 800 ml Wasser
  • 45 g Grana Padano, gerieben 
  • 30 g Butter, mit Rapsöl 
  • 150 g Garnelen, geschält
  • 150 g Tomaten 
  • 5 g Öl
  • eine Knoblauchzehe, gehackt
  • Petersilie, gehackt
  • Salz und Pfeffer

Den Maisgrieß zusammen mit dem Wasser und etwas Salz in einen Topf geben und einmal aufkochen, dann sofort umrühren und vom Herd nehmen. Mit einem Deckel abdecken und 15 Minuten quellen lassen. 

Nach Ablauf der 15 Minuten den Topf wieder auf den Herd stellen und den Maisgrieß auf niedriger Stufe ca. 25 Minuten köcheln lassen, regelmäßig umrühren, so dass nichts anbrennt.

In der Zwischenzeit die Garnelen in einer Pfanne mit Öl anbraten, gehackten Knoblauch zugeben, diesen leicht anrösten. Die Tomaten würfeln und zu den Garnelen geben, alles wenige Minuten köcheln lassen und mit Petersilie bestreuen. 

Wenn der Maisgrieß gar ist, die Butter und den Käse einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zusammen mit den Garnelen servieren. 

0

Lahmacun

4 Portionen je 240 kcal – 5,5 g Fett – 35,5 g KH – 7,9 g Eiweiß

Teig:

  • 140 g Mehl 
  • 10 g Öl
  • 65 g Wasser
  • 3 g Hefe
  • etwas Salz und Zucker

Belag:

  • 100 g Tomate
  • 100 g Paprika
  • 50 g Zwiebel
  • 1 kleine Chilischote
  • 150 g Hackfleisch, fettreduziert
  • 15 g Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe, geschnitten
  • 20 g Frühlingszwiebel, geschnitten
  • Petersilie und Dill, gehackt
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß

Die Zutaten für den Teig vermengen. Kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen eine halbe Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Währenddessen den Belag vorbereiten.

Tomate, Paprika, Zwiebel und Chilischote im Mixer zerkleinern. Die restlichen Zutaten miteinander vermengen, dann die Tomaten-Paprika-Paste dazugeben und alles nochmals gut vermischen. 

Den Teig nun in vier gleichmäßige Portionen teilen und daraus vier Fladen ausrollen. Die Fladen mit der vorbereiteten Masse bestreichen. 

10 Minuten bei 230 Grad Umluft backen.

0

Entenbrust aus dem Ofen

1 Portion 436 kcal – 32,3 g Fett – 4,9 g KH – 32,5 g Eiweiß

  • 200 g Entenbrustfilet mit haut
  • 5 g Honig
  • 5 g Sojasoße 
  • Salz

Den Ofen auf 90 Grad Umluft vorheizen. 

Die Haut der Entenbrust rautenförmig einschneiden. Eine beschichtete Pfanne auf 2/3 der Höchsttemperatur erhitzen, die Ente mit der Haut nach unten in die Pfanne legen und ca. 10 Minuten anbraten. Dann das Filet wenden und auf der anderen Seite 3 Minuten anbraten. 

Die Entenbrust 40 Minuten im Ofen mit der Haut nach oben garen. Währenddessen den Honig mit der Sojasoße und dem Salz vermengen. Nach Ablauf der 40 Minuten die Entenbrust damit bestreichen, die Temperatur im Ofen auf 180 Grad hochdrehen und die Ente weitere 15 Minuten garen.

0

Granatapfelring

8 Portionen je 415 kcal – 32,2 g Fett – 13,5 g KH – 16,7 g Eiweiß

  • 400 g Hähnchenbrust
  • 300 g Kartoffeln 
  • 200 g Karotten
  • 200 g Granatapfelkerne
  • 85 g Zwiebeln 
  • 3 Eier 
  • 50 g Walnusskerne
  • 250 g Mayonnaise, 80 % Fett
  • 10 g Öl
  • Gehackte Petersilie 
  • Salz und Pfeffer 

Kartoffeln, Karotten, Eier und die Hähnchenbrust abkochen und abkühlen lassen. 

Die gekochten Kartoffeln, Karotten und die Eier fein raspeln. Das Hähnchenfilet in Würfel schneiden. 

Die Zwiebeln würfeln und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Die Walnüsse hacken und anrösten.

In der Mitte eines großen Tellers ein Glas platzieren, um das Glas herum wird der Salat geschichtet.

1. Schicht: Kartoffeln, mit Mayonnaise bestreichen, salzen und pfeffern

2. Schicht: Hähnchenfilet, mit Mayonnaise bestreichen, salzen und mit Petersilie bestreuen

3. Schicht: Zwiebeln

4. Schicht: Karotten, mit Mayonnaise bestreichen, salzen

5. Schicht: Walnüsse

5. Schicht: Eier, mit Mayonnaise bestreichen, salzen

6. Schicht: Granatapfelkerne

Vorsichtig das Glas herausnehmen, den Salat im Kühlschrank ein paar Stunden ziehen lassen.

0

Hackauflauf mit Reis und Gemüse

3 Portionen je 526 kcal – 13 g Fett – 75,7 g KH – 19,6 g Eiweiß

  • 180 g Reis
  • 250 g Hackfleisch, light
  • 200 g Auberginen
  • 200 g Zucchini
  • 150 g Paprika
  • 400 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 100 g Rama Cremefine, 7 % Fett
  • 40 g Reibekäse, light
  • 5 g Öl
  • eine Knoblauchzehe
  • italienische Kräuter
  • Salz und Pfeffer

Den Reis kochen. Währenddessen das Hackfleisch ohne Öl scharf anbraten, die Knoblauchzehe pressen und kurz mitbraten. Das Hackfleisch leicht salzen und pfeffern.

Das Gemüse in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Die Tomaten dazugeben, kurz köcheln lassen. Mit den italienischen Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.

Die Hälfte des Gemüses in eine Auflaufform geben, darauf den Reis schichten, dann das Hackfleisch und als oberste Schicht restliches Gemüse.

Mit dem Käse bestreuen und bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten überbacken.

0

Spaghetti mit Mini-Oktopussen

1 Portion 800 kcal – 25,3 g Fett – 91,9 g KH – 48,8 g Eiweiß

  • 120 g Spaghetti
  • 150 g Mini-Oktopusse, aus dem Glas
  • 10 g Öl
  • eine Knoblauchzehe 
  • Zitronensaft
  • Petersilie 
  • Salz und Pfeffer

Die Spaghetti im Salzwasser kochen. 

Währenddessen das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Knoblauchzehe sehr fein hacken und im Öl leicht andünsten, nicht braun werden lassen. Die Tomaten würfeln und in die Pfanne geben, kurz anschwitzen. Die Oktopusse ebenfalls in die Pfanne geben und nur kurz erwärmen. 

Die garen Nudeln nun zu den Oktopussen geben. Mit Zitronensaft, gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken, alles vorsichtig vermengen und servieren. 

0

Hähnchensalat mit Avocado und Ei

2 Portionen je 618 kcal – 36,5 g Fett – 5,5 g KH – 66,2 g Eiweiß

  • 400 g Hähnchenbrust 
  • 5 Eier
  • 160 g Avocado 
  • 100 g Joghurt, 0,1 % Fett
  • 25 g rote Zwiebel
  • 15 ml Apfelessig
  • 10 g Senf
  • 5 g Öl
  • Salz und Pfeffer

Die Eier hartkochen, pellen und in Viertel schneiden. Den Joghurt mit Senf und Apfelessig vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Hähnchen in Streifen schneiden und scharf anbraten. Avocado in Würfel schneiden, die Zwiebel in dünne Ringe.

Alle Zutaten miteinander vermengen und servieren. 

0

Rindergulasch

3 Portionen je 334 kcal – 9,6 g Fett – 15,5 g KH – 38,4 g Eiweiß

• 500 g Rindergulasch

• 400 g Zwiebeln

• 150 g Paprika, rot

• 100 g Rama Cremefine, 7 % Fett

• 100 g Rotwein, trocken

• 40 g Tomatenmark

• 200 g Brühe

• Paprika edelsüß, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer

Das Fleisch in einem Topf scharf anbraten. Die Zwiebeln würfeln, zum Fleisch geben und leicht andünsten. Mit dem Rotwein ablöschen und diesen verkochen lassen.

Tomatenmark einrühren, leicht anrösten lassen und mit der Brühe ablöschen. Die Gewürze zum Fleisch geben, den Topf mit einem Deckel abdecken und das Gulasch bei niedriger Hitze eine Stunde köcheln lassen.

Nun kleingeschnittene Paprika und die Sahne zugeben, nach Bedarf nochmal mit Gewürzen abschmecken und das Gulasch eine weitere Stunde köcheln lassen.

0

Kalbsleberpfanne

1 Portion 512 kcal – 14,2 g Fett – 47,2 g KH – 46,1 g Eiweiß

• 200 g Kalbsleber

• 200 g Kartoffeln

• 100 g Paprika

• 50 g rote Zwiebeln

• 5 g Öl

Die Kartoffeln mit Schale abkochen.

• Petersilie, Salz und Pfeffer

Die Zwiebel in halbe Ringe schneiden, die Paprika in Streifen und in einer Pfanne mit dem Öl andünsten. Die Kalbsleber in Streifen schneiden, in die Pfanne geben und kurz scharf anbraten.

Die Kartoffeln halbieren oder in dicke Scheiben schneiden, ebenfalls in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, gehackte Petersilie darüber streuen.

0

Überbackene Toasts

4 Portionen je 222 kcal – 15 g Fett – 12,9 g KH – 8,4 g Eiweiß

• 4 Toast-Scheiben (je 25 g)

• 70 g Tomaten

• 60 g Gouda, gerieben

• 60 g Cabanossi

• 30 g Mayonnaise

• Schnittlauch

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Tomaten und Cabanossi in kleine Würfel schneiden. Mit dem Käse und der Mayo vermengen. In röschen geschnittenen Schnittlauch untermischen.

Die Toasts mit der Masse belegen und 6 Minuten im Ofen backen.

0

Hähnchenbrust in Marsala-Soße

2 Portionen je 327 kcal – 19,8 g Fett – 10,5 g KH – 27,3 g Eiweiß

• 2 Hähnchenbrüste (je 200 g)

• 200 g Champignons

• 50 g Zwiebeln

• 150 g Rama Cremefine, 7 % Fett

• 120 ml Marsala

• 10 g Mehl

• 10 g Butter

• 5 g Öl

• 1 Knoblauchzehe

• 1/3 TL Rosmarin, Petersilie, Salz und Pfeffer

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Hähnchenbrüste salzen, in Mehl wälzen und scharf anbraten, danach in Alufolie wickeln und 20 Minuten im Ofen gar werden lassen. 

In der Zwischenzeit die Butter in dieselbe Pfanne geben. Champignons vierteln und darin anbraten. Fein gewürfelte Zwiebel und gepressten Knoblauch zugeben, paar Minuten weiterbraten und nicht zu dunkel werden lassen. Alles salzen, pfeffern und Rosmarin untermischen. Mit Marsalaablöschen und köcheln lassen, bis der Wein fast verkocht ist. Dann die Sahne zugeben und mit etwas Wasser verdünnen, weiter leicht köcheln lassen. 

Wenn das Hähnchen gar ist, aus dem Ofen herausnehmen und wieder in die Pfanne legen. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

0

Spaghetti mit Trüffel und Grana Padano

1 Portion 764 kcal – 24,9 g Fett – 105,7 g KH – 28,6 g Eiweiß

• 150 g Spaghetti

• 30 g Grana Padano

• 25 g Sommertrüffel (im Glas)

• 10 g Trüffelöl

• 5 g Öl

• 1 Knoblauchzehe

• Salz und Pfeffer

Die Spaghetti abkochen. 5 g Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Knoblauch sehr fein hacken und darin anbraten, nicht zu dunkel werden lassen. Die Spaghetti in die Pfanne geben, salzen, pfeffern und das Trüffelöl darüber träufeln. Gut durchmischen. Den Trüffel und den Grana Padano fein hobeln, über die Spaghetti geben.

0

Suppe mit Garnelen und Kokosmilch

1 Portion 430 kcal – 30,2 g Fett – 13,2 g KH – 22,3 g Eiweiß

• 100 g Garnelen, geschält

• 75 g Kohlrabi

• 50 g Zwiebeln

• 40 g Karotten

• 160 g Kokosmilch

• 160 ml Brühe

• 5 g Öl

• Zitronensaft

• Ingwer, Cayennepfeffer, Kurkuma, Salz und Pfeffer

Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln fein würfeln und darin glasig braten. Karotten und Kohlrabi in feine Stifte schneiden, zu den Zwiebeln geben und kurz mitbraten.

Den Topfinhalt mit der Brühe und der Kokosmilch ablöschen und 5 Minuten leicht köcheln lassen. Die Gewürze zugeben.

Währenddessen die Garnelen schälen, diese dann in die Suppe geben und kurz ziehen lassen, bis sie gar sind. Mit Zitronensaft abschmecken.

0

Beeren-Cheesecake

12 Portionen je 387 kcal – 25 g Fett – 31,9 g KH – 7,9 g Eiweiß

  • 550 g gemischte Beeren, TK
  • 450 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 4 Eier
  • 200 g Butterkekse
  • 200 g Creme Fraiche
  • 80 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 45 g Rohrzucker 
  • 30 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Gelatine fix
  • Zitronensaft 
  • Prise Salz

Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. 

Die Beeren mit 35 g Zucker in einem Topf leicht köcheln lassen, bis die Beeren weich sind. Abkühlen lassen, pürieren und durch ein Sieb streichen.

Die Butterkekse mahlen und mit den Mandeln, dem Rohrzucker sowie einer Prise Salz in eine Schüssel geben. Die Butter zerlassen, zu den Keksen geben und alles gut vermengen. 

Den Boden einer 24 cm Form mit Backpapier auslegen, die Keksmasse als Boden andrücken und 10 Minuten backen. Herausnehmen, erkalten lassen. Den Ofen auf 160 Grad hochdrehen. 

Den Frischkäse mit den restlichen 40 g Zucker cremig rühren. Das Mehl und eine Prise Salz unterheben, die Eier einzeln unterrühren. Nun 2/3 des Beerenpürees, Creme Fraiche, Vanillezucker und Zitronensaft zugeben, alles gut vermengen. 

Die Creme auf dem Kuchenboden verteilen und ca. 45 Minuten backen. Den Kuchen in der Form etwas abkühlen lassen. 

Nun das restliche Beerenpüree mit der Gelatine vermengen und über den Kuchen gießen. Über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

Processed with MOLDIV
0

Gefüllte Aubergine mit Couscous und Feta

1 Portion 433 kcal – 13,9 g Fett – 53,1 g KH – 19,1 g Eiweiß

  • 1 Aubergine (400 g)
  • 60 g Couscous
  • 35 g Feta
  • 35 g getrocknete Tomaten, im Öl 
  • Zitronensaft, Petersilie, Salz und Pfeffer 

Die Aubergine am Stück bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten im Ofen backen, bis sie weich ist. 

In der Zwischenzeit Couscous garen. 

Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und kleinschneiden, den Feta zerbröseln. Beides zum Couscous geben, die Petersilie untermischen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. 

Die Aubergine längs einschneiden und das Fruchtfleisch vorsichtig mit einer Gabel herausholen, ohne die Haut zu beschädigen. Dieses zum Couscous geben, alles gut vermengen und in die Auberginenhaut füllen. 

Auf Wunsch mit Ajvar und Schmand servieren.

0

Wrap-Pizza mit Bacon

1 Portion 371 kcal – 24,1 g Fett – 22,7 g KH – 16,1 g Eiweiß

• 1 Weizenwrap
• 30 g Schmand
• 30 g Bacon-Streifen
• 25 g rote Zwiebeln
• 25 g Gouda

Den Weizenfladen mit Schmand bestreichen und mit geriebenem Käse bestreuen. Darauf das Bacon und in halbe Ringe geschnittene Zwiebeln geben.

Im Backofen bei 180 grad Umluft ca. 6 Minuten backen. Aufpassen, da der Wrap sehr schnell dunkel wird.

0

Kartoffelcremesuppe mit Trüffelöl und Kräuterseitlingen

2 Portionen je 303 kcal – 11,5 g Fett – 38,8 g KH – 8,2 g Eiweiß

• 450 g Kartoffeln

• 100 g Zwiebeln

• 100 g Kräuterseitlinge

• 50 g Rama Cremefine, 7 % Fett

• 30 g Frühlingszwiebeln

• 20 g Schmand

• 10 g Öl

• 5 g Trüffelöl

• 400 g Brühe

• Salz und Pfeffer

Die Hälfte des Öl in einem Topf erhitzen, gewürfelte Zwiebeln darin glasig anbraten. Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Beides zusammen zu den Zwiebeln geben und zwei Minuten mitbraten. Mit der Brühe ablöschen und köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

Die Suppe pürieren, Sahne und Schmand unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Suppe zu dick ist, Brühe nachgießen.

Restliches Öl erhitzen, in Scheiben geschnittene Pilze anbraten.

Die Suppe in Teller füllen, die Kräuterseitlinge dazugeben und mit einige Tropfen Trüffelöl beträufeln.

0

Stubenküken Tapaka

2 Portionen je 577 kcal – 41,8 g Fett – 0 g KH – 50 g Eiweiß

• 1 Stubenküken

• 50g Öl

• 1 große Knoblauchzehe

• Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Das Küken entlang des Brustbeins aufschneiden und aufklappen wie ein Buch. Mit den Flügen nach oben auf einem Brett platzieren, mit Frischhaltefolie abdecken und mit einem Fleischklopfer leicht klopfen. Das Küken sollte so flach wie möglich sein, um maximal Kontakt mit der Pfanne zu haben, sonst wird es nicht kross.

Das Küken mit Salz einreiben. Öl in einer Pfanne leicht erhitzen, das Küken reinlegen und einen Teller darauf platzieren. Diesen beschweren, z.B. mit einem schweren Topf. 15 Minuten braten, danach wenden und auf die gleiche Art weitere 15 Minuten braten.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe pressen und mit etwas Pfeffer und Zitronensaft vermengen. Mit Hilfe eines Backpinsels das Hähnchen damit bestreichen und weitere 5 Minuten braten.

0

Herzhafter Hefekranz mit Käse und Tomatenbutter

10 Portionen je 257 kcal – 11,4 g Fett – 28,8 g KH – 9,2 g Eiweiß

(ohne Tomatenbutter)

Hefekranz

• 375 g Mehl

• 200 g Milch

• 150 g Emmentaler, gerieben

• 75 g Butter

• ½ Ei

• 1 Pck. Trockenhefe

• italienische Kräuter, Salz und Pfeffer

Tomatenbutter

• 150 g Butter

• 50 g getrocknete Tomaten, in Öl

• 15 g Tomatenmark

• eine Knoblauchzehe

• Salz und Pfeffer

Die Milch mit der Butter und einer Prise Salz in einem Topf erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Das Mehl mit der Hefe in einer Rührschüssel vermischen, die Milch dazugießen und mit den Knethacken gut verrühren.

Den Teig nun mit einem Geschirrtuch abdecken und 45 Minuten gehen lassen.

Währenddessen die Tomaten abtropfen lassen und mit der Knoblauchzehe in einer Küchenmaschine zerkleinern. Weiche Butter, Tomatenmark und die Gewürze dazugeben und alles mixen. Die Butter in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und kurz mit den Händen durchkneten, in zwei gleich große Stücke teilen.

Jede Hälfte zu einem Fladen ausrollen. Einen Fladen auf das vorbereitete Blech legen, mit dem Käse und den Kräutern bestreuen, salzen und pfeffern. Den zweiten Fladen drauflegen.

In die Mitte des Fladens umgedreht eine kleine Schüssel stellen, nun den Teig von außen Richtung Mitte mehrmals einschneiden, so dass 10 Ecken entstehen. Jede Ecke nun leicht eindrehen.

Das Ei mit 2 EL Milch verquirlen, den Teig mit der Mischung bestreichen.

Nun den Kranz im unteren Drittel des Ofens ca. 40 Minuten backen.

0

Schweinemedaillons in Curry-Sahne-Soße

1 Portion 507 kcal – 28,7 g Fett – 9,2 g KH – 49,5 g Eiweiß

• 200 g Schweinefilet
• 4 Scheiben Bacon
• 50 g Zwiebeln
• 100 g Rama Cremefine, 7 % Fett
• 5 g Öl
• Currypulver, Petersilie, Salz und Pfeffer

Das Schweinefilet in vier Medaillons schneiden. Jedes Medaillon mit einer Scheibe Bacon umwickeln.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Medaillons von beiden Seiten scharf anbraten und herausnehmen.

Die Zwiebel kleinschneiden und in derselben Pfanne anbraten, mit Currypulver bestäuben und mit der Sahne ablöschen. Die Soße salzen und pfeffern, die Medaillons in die Soße legen und abgedeckt ca. 7 Minuten ziehen lassen.

Zum Schluss mit Petersilie bestreuen und mit Reis oder Nudeln servieren.

Processed with MOLDIV

0

Vanille-Ecken

10 Stück je 185 kcal – 9,4 g Fett – 22,5 g KH – 2,4 g Eiweiß

• 140 g Puderzucker
• 2 Eier
• 100 g Butter
• 100 g Mehl
• 10 g Vanillezucker
• 1 TL Backpulver
• 2 EL Zitronensaft
• Salz

Die Butter schmelzen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Eier, 100 g Puderzucker, Vanillezucker und eine Prise Salz mit dem Mixer cremig aufschlagen. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver unterheben. Die lauwarme Butter unterrühren, alles gut vermengen.

Eine Springform (24-26 cm) mit Backpapier auslegen, den Teig in die Form füllen und im unteren Ofendrittel 12-15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den restlichen Puderzucker mit dem Zitronensaft glattrühren.

Nachdem der Kuchen etwas abgekühlt ist, in Ecken schneiden und mit dem Zuckerguss verzieren.

Processed with MOLDIV

0

Ossobuco

4 Portionen je 790 kcal – 29,3 g Fett – 16 g KH – 102,1 g Eiweiß

  • 4 Beinscheiben vom Rind á 500 g
  • 140 g Zwiebeln
  • 100 g Karotten
  • 100 g Lauch
  • 100 ml Rotwein, trocken
  • 400 g Dosentomaten, gehackt
  • 400 ml Rinderbrühe
  • 150 g Rama Cremefine, 7 % Fett
  • 40 g Tomatenmark
  • 20 g Mehl
  • 20 g Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer

Die Haut an den Beinscheiben außen einschneiden, damit das Fleisch sich beim Anbraten nicht wellt. Die Beinscheiben in Mehl wälzen und in der Hälfte des Öls goldbraun anbraten. Salzen und pfeffern und beiseite stellen.

Tomatenmark in einer Pfanne leicht anrösten, das restliche Öl, kleingeschnittene Gemüse sowie den zerdrückten Knoblauch hinzufügen und leicht anbraten, anschließend mit Wein ablöschen.

Die Brühe sowie die Dosentomaten dazugiessen und paar Minuten leicht köcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Den Pfanneninhalt in einen Bräter oder eine Auflaufform mit Deckel umfüllen, die Beinscheiben darauf platzieren. Bei 140 Grad Umluft 2,5 – 3 Stunden im Backofen schmoren lassen.

Am Ende der Schmorzeit das Gemüse herausnehmen und pürieren, die Sahne zugeben, nach Bedarf auch etwas heißes Wasser, bis die gewünschte Konsistenz der Soße erreicht ist.

0

Linsensuppe mit Nudeln

2 Portionen je 211 kcal – 7,8 g Fett – 22,3 g KH – 10,9 g Eiweiß

• 80g Zwiebeln
• 50g Bacon
• 35g Berglinsen
• 35g Nudeln
• 800ml Brühe
• Knoblauchzehe, Petersilie, Salz und Pfeffer

Den Speck würfeln und zusammen mit den Zwiebeln und einer gepressten Knoblauchzehe kurz anbraten, bis die Zwiebeln weich sind.

Die Linsen unterrühren, mit der Brühe übergießen und etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Nudeln dazugeben und die Suppe weiterköcheln lassen, bis die Nudeln gar sind.

Mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.

0

Linseneintopf mit Garnelen und Ananas

1 Portion 517 kcal – 8 g Fett – 56,5 g KH – 44,2 g Eiweiß

Zutaten

• 70g rote Linsen
• 120g Garnelen
• 60g Zwiebeln
• 300g stückige Tomaten aus der Dose
• 60g Ananas
• 5g Öl
• eine Knoblauchzehe, eine halbe kleine Chilischote
• Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Kurkuma, Ingwer und Garam Masala

Vorbereitung

Linsen halb gar kochen. Garnelen schälen. Zwiebeln und Ananas in kleine Würfel schneiden. Knoblauchzehe und Chilischote hacken.

Zubereitung

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Den Knoblauch, die Chilischote und die Gewürze -außer Salz und Pfeffer- zu den Zwiebeln geben, umrühren und kurz weiterbraten.

Die Garnelen untermischen und sobald sie etwas Farbe angenommen haben, Linsen, Tomaten und Ananas dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und noch paar Minuten köcheln lassen.

Processed with MOLDIV

0

Lammfleisch mit Gemüse an Hummus

2 Portionen je 561 kcal – 27,7 g Fett – 24,9 g KH – 46,9 g Eiweiß

Zutaten Hummus:

• 250g Kichererbsen aus der Dose
• 50g Tahini
• eine große Knoblauchzehe
• Saft einer Zitrone
• Salz, Pfeffer

Zutaten Lamm:

• 300g Lammfilet
• 150g Paprika
• 85g Zwiebeln
• 5g Öl
• Salz, Pfeffer, Peters

Vorbereitung

Die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen, grob hacken. Die Zitrone auspressen. Die Zwiebeln in dünne Halbringe schneiden, die Paprika in Streifen. Das Lammfilet ebenfalls in Streifen schneiden.

Zubereitung

Mit Hilfe eines Stabmixers die Kichererbsen zusammen mit dem Knoblauch, Tahini und etwas Zitronensaft fein pürieren. Sollte die Masse zu fest sein, einen Schluck Wasser dazugeben und nochmal aufschlagen.

Den Hummus mit Salz, Pfeffer und restlichem Zitronensaft abschmecken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln sowie die Paprika anbraten, bis die Zwiebeln goldgelb sind. Dann das Lammfleisch in die Pfanne geben und wenige Minuten mitbraten, bis es gar ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Hummus nun auf einen Teller geben und den Pfanneninhalt darauf verteilen. Mit Petersilie bestreuen.

Processed with MOLDIV

0

Gemüse-Frikadellen aus dem Ofen

2 Portionen je 561 kcal – 36,5 g Fett – 14,3 g KH – 42,7 g Eiweiß

• 350g Hackfleisch, fettreduziert
• 100g Paprika
• 70g Zwiebeln
• 70 g Mais aus der Dose
• 1 Ei
• 100g Schmand
• 10g Paniermehl
• 2 Knoblauchzehen
• Dill, Curry, Salz und bunter Pfeffer

Die Zwiebeln und die Paprika in kleine Würfel schneiden. Das Hackfleisch mit dem Gemüse vermengen. Das Ei und das Paniermehl sowie die Gewürze (außer Dill) zur Hackmasse geben und alles gut durchkneten.

Aus der Masse nun 10 Frikadellen formen und in eine Auflaufform geben. 10 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen pressen, mit dem Schmand vermengen. Etwa 150ml Wasser dazugeben, dann den Dill einrühren und etwas salzen und pfeffern.

Den Backofen auf 180 Grad herunterdrehen.

Die Soße über die Frikadellen geben und diese weitere 15-20 Minuten im Ofen gar werden lassen.

Processed with MOLDIV

0

Kartoffel-Blätterteigschnecken

12 Stück je 156 kcal – 8,8 g Fett – 11,6 g KH – 6,6 g Eiweiß

• 275g Blätterteig, light
• 200g Hinterkochschinken
• 200g Kartoffeln
• 100g Gouda, gerieben
• 100g Schmand
• Petersilie, Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln mit Schale abkochen, etwas abkühlen lassen und pellen. In Scheiben schneiden.

Den Blätterteig mit Schmand bestreichen, die Petersilie und die Gewürze darüberstreuen. Nun mit Schinken belegte, darüber die Kartoffelscheiben und mit Käse bestreuen.

Den Teig fest zu einer Rolle forme, von der langen Seite aus. Die Rolle in 12 Stücke teilen.

Die Schnecken auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech platzieren und bei 180 Grad Umluft ca. 25-30 Minuten backen.

Processed with MOLDIV

1

Champignoncremesuppe

2 Portionen je 205 kcal – 15,1 g Fett – 11,5 g KH – 4,8 g Eiweiß

• 200g Champignons, braun
• 50g Zwiebeln
• 450ml Hühnerbrühe
• 100g Rama Cremefine, 7% Fett
• 20g Butter
• 15g Mehl
• 5g Öl
• 1 Knoblauchzehe
• Petersilie, Salz und weißer Pfeffer

Die Hühnerbrühe aufkochen.

Zwiebeln in Würfel schneiden und in einem Topf im Öl leicht andünsten. Champignons in feine Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben. Wenn die Champignons goldgelb angebraten sind, die Knoblauchzehe pressen und dazugeben, kurz weiterbraten und dann beiseite stellen.

In einem anderen Topf die Butter schmelzen, das Mehl einrühren und mit der heißen Hühnerbrühe ablöschen. Mit einem Schneebesen verrühren, so dass keine Klumpen mehr vorhanden sind, aufkochen. Die Sahne und die Gewürze dazugeben, erneut aufkochen.

Die Champignons in die Brühe geben und die Suppe paar Minuten weiterköcheln lassen, dann ist sie fertig.

244E392F-48D8-47DC-8F1C-28774C2800ED.jpeg

0

Gefüllte Tomaten

2 Stück je 118 kcal – 6,2 g Fett – 11,6 g KH – 2,9 g Eiweiß

• 2 Ochsenherztomaten
• 50g Zwiebeln
• 30g Brot
• 10g Butter mit Rapsöl
• 5g Öl
• 1 Knoblauchzehe
• Etwas Zitronensaft
• Petersilie, Salz und Pfeffer

Bei den Tomaten den Deckel abschneiden, die Tomaten aushöhlen und in eine Auflaufform setzen. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch anderweitig verwenden.

Das Brot in kleine Würfel schneiden und in Butter goldgelb rösten.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln fein würfeln und darin anbraten, gepressten Knoblauch kurz bevor die Zwiebeln gar sind zugeben.

Die Brotwürfel mit den angebratenen Zwiebeln vermengen, die Masse würzen, Petersilie untermischen, etwas Zitronensaft darüberträufeln.

Die Masse nun in die Tomaten füllen. Den Deckel auf die Tomaten setzen und für ca. 20-25 Minuten bei 180 Grad Umluft im Ofen backen.

75E95551-8DA2-4063-8EAB-7FEEDE181C6C.jpeg

0

Quarkkeulchen

4 Stück je 122 kcal – 3,8 g Fett – 10,9 g KH – 10,3 g Eiweiß

• 250g Magerquark
• 1 Ei
• 45g Mehl
• 10g Öl
• Süßstoff nach Belieben

Den Magerquark mit Süßstoff glattrühren, dann das Ei unterrühren. Mehl zugeben und gut vermengen.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und mithilfe eines Löffels 4 Portionen Teig hineingeben, etwas verteilen und von beiden Seiten ausbacken.

Dazu passt süßer Schmand, Apfelmus oder Marmelade.

Processed with MOLDIV

0

Kartoffel-Parmesan-Suppe

2 Portionen je 249 kcal – 12,9 g Fett – 20,4 g KH – 12 g Eiweiß

• 500ml Hühnerbrühe
• 200g Kartoffeln
• 50g Parmesan, gerieben
• 40g Zwiebeln
• 30g Schmand
• 5g Öl
• 1 Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer, nach Belieben etwas Rosmarin

Fein gewürfelte Zwiebel und gepressten Knoblauch im Öl andünsten. Die Kartoffeln schälen, würfeln und zu den Zwiebeln geben, kurz mitdünsten. Die Brühe angießen, Salz und Pfeffer zugeben. Ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Suppe pürieren, dann Parmesan, Schmand und evtl. Rosmarin zugeben. Die Suppe wird nach Abkühlen und erneutem Aufwärmen sehr dickflüssig, am besten frisch zubereitet servieren.

51F1CB1D-CFAE-454D-889D-AB5E5E7B83F5.jpeg

0

Schokoladentarte

10 Portionen je 504 kcal – 33,8 g Fett – 43,4 g KH – 5,4 g Eiweiß

• 250g Butter
• 350g Schokolade, zartbitter
• 250g Zucker
• 5 Eier
• nach Belieben etwas Puderzucker

Eine 20cm-Springform mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Butter in einem Wasserbad schmelzen, dann die Schokolade zerkleinern und zur Butter geben. So lange rühren, bis auch diese geschmolzen ist. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen.

Nun die Eigelbe und den Zucker zur Schokoladenmasse geben und gut unterrühren.

Die Eiweiße steifschlagen, ebenfalls unter die Schokoladenmasse heben.

Alles in die Springform geben und ca. 1 Stunde backen. Nach dem Abkühlen aus der Form lösen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

0

Ofenkartoffel mit Speck

1 Portion 465 kcal – 25 g Fett – 40,8 g KH – 16,1 g Eiweiß

• 1 Kartoffel (250g)
• 50g Bacon
• 50g Frischkäse
• Schnittlauch, Salz, Pfeffer

Die Kartoffel in Alufolie wickeln und bei 220 Grad ca. 45 Minuten im Ofen backen. Alternativ kann man die Kartoffel vorkochen und nur noch im Ofen erwärmen.

Bacon in einer Pfanne anbraten.

Die Kartoffel in der Mitte aufschneiden und auseinanderklappen. Den Frischkäse mit Salz und Pfeffer verrühren und die Kartoffel damit füllen. Den Speck darüber verteilen.

Zum Schluss mit geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

1C8B561B-7615-4BBD-B624-0C508C9AA94C.jpeg

2

Kartoffel-Lachs-Auflauf

1 Portion 560 kcal – 20,3 g Fett – 42,7 g KH – 37,9 g Eiweiß

• 250g Kartoffeln
• 150g Lachsfilet
• 80g Rama Cremefine, 7% Fett
• Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und im Wasser etwa 5 Minuten kochen, herausnehmen.

Die Haut vom Lachs entfernen, das Filet in Scheiben schneiden.

Die Kartoffeln und den Lachs in einer Auflaufform schichten, jede Schicht salzen und pfeffern.

Die Sahne mit etwas Wasser verrühren und über den Fisch und die Kartoffeln gießen.

Nun die Form mit Alufolie abdecken und bei 200 Grad ca. 25 Minuten im Ofen backen. Danach die Folie abnehmen und weitere 10 Minuten backen lassen, damit die Kartoffeln bräunen können.

7C519A39-C330-47BF-8BD5-DE25CBB5E537.jpeg

0

Blätterteig-Kartoffel-Pie mit Champignons und Zunge

4 Portionen je 309 kcal – 20 g Fett – 20,7 g KH – 10,2 g Eiweiß

Für diese Mini-Pie benötigt man eine Springform mit 18cm Durchmesser.

• 150g Blätterteig
• 200g Kartoffeln
• 150g Zunge vom Schwein (gekocht gewogen)
• 100g Champignons
• 125g Rama Cremefine, 7% Fett
• 10g Öl
• Petersilie, Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln mit Schale halb gar kochen und etwas abkühlen lassen, dann pellen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Zunge abkochen, mit kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Ebenfalls in Scheibchen schneiden.

Die Sahne mit etwas Wasser verdünnen. Die Gewürze und die Petersilie unterrühren.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Champignons in kleine Würfel schneiden und darin anbraten.

Die Springform mit dem Blätterteig auslegen. Zuerst die Hälfte der Kartoffelscheiben in der Form verteilen. Darauf die Champignons, dann die Zunge verteilen und mit den restlichen Kartoffelscheiben bedecken. Zum Schluss die Sahne darübergießen.

Die Pie ca. 45 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Evtl. mit Alufolie abdecken, falls die Kartoffeln zu schnell bräunen sollten.

533CCDA9-956B-4DE6-9DAB-EEF2C6E3568D.jpeg

0

Quarkauflauf mit Rhabarber

2 Portionen je 196 kcal – 5,8 g Fett – 17,9 g KH – 17,2 g Eiweiß

• 200g Magerquark
• 1 Ei
• 30g Weichweizengrieß
• 15g Margarine, halbfett
• 50g Rhabarber
• 5g Vanillezucker
• Süßstoff

Rhabarber schälen, in Scheibchen schneiden und mit dem Vanillezucker bestreuen.

Die restlichen Zutaten miteinander vermengen. Die Hälfte der Masse in eine Auflaufform geben und die Hälfte vom Rhabarber darauf verteilen. Mit dem Rest der Masse bedecken, restlichen Rhabarber darübergeben und etwas in die Masse eindrücken.

Bei 180 Grad ca. 25 Minuten im Ofen backen.

DC3B4BBB-B5C8-46F1-B0DD-3EAB17AA852A.jpeg

0

Brotsuppe

2 Portionen je 193 kcal – 7,8 g Fett – 25,2 g KH – 4,9 g Eiweiß

• 500ml Brühe
• 100g Brot
• 100g Zwiebeln
• 10g Butter
• 5g Öl
• Knoblauchzehe, Majoran, Schnittlauch, Salz und Pfeffer

Das Brot in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin goldgelb anbraten. Beiseitestellen.

Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden, das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Die Knoblauchzehe pressen und kurz bevor die Zwiebeln gar sind dazugeben und kurz mitbraten.

Die Brühe aufkochen, mit Majoran, Salt und Pfeffer abschmecken.

Die Brotwürfel in einen Teller geben, Zwiebelringe darüber verteilen und mit der heißen Brühe übergießen. Zum Schluss mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

73DF3120-D8F3-445A-B930-C49C664669A4.jpeg

0

Radieschenremoulade

2 Portionen je 382 kcal – 38,9 g Fett – 5,6 g KH – 3,6 g Eiweiß

• 150g Schmand
• 50g Mayonnaise
• 50g Radieschen
• 50g Cornichons
• ½ Beet Kresse
• Zitronensaft, Salz und Pfeffer

Radieschen und Cornichons in feine Würfel schneiden. Schmand und die Mayonnaise verrühren, die Kresse abschneiden und zusammen mit Radieschen und Cornichons untermischen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Remoulade passt gut zu Fisch.

97AB2C53-E728-434B-919B-C3CC14C87C76.jpeg

1

Tortilla

1 Portion 453 kcal – 28,8 g Fett – 29,3 g KH – 17g Eiweiß

• 150g Kartoffeln
• 2 Eier
• 85g Zwiebeln
• Öl
• Salz und Pfeffer

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und auch würfeln.

Öl zum Frittieren in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln hineingeben und goldgelb frittieren, herausnehmen. Die Kartoffelwürfel nun goldgelb frittieren, sie sollen nicht zu dunkel werden, herausnehmen.

Die Eier verquirlen, mit den Zwiebeln und den Kartoffeln vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine kleine Pfanne mit Öl auspinseln und die Masse darin ausbacken. Nach ca. 5 Minuten bei niedriger Hitze die Tortilla mithilfe eines Tellers wenden und von der anderen Seite anbraten.

B0F44DB7-4B43-4C67-931F-521026CCB0E9.jpeg

0

Gefüllte Baguettebrötchen

Portionen je 437 kcal – 23 g Fett – 39,3 g KH – 17,1 g Eiweiß

• 2 Baguettebrötchen zum Aufbacken
• 75g Wiener Würstchen
• 1 Ei
• 50g Tomaten
• 20g Gouda, gerieben
• 20g Schmand
• 10g Öl
• Petersilie, Salz und Pfeffer

Die Enden der Brötchen abschneiden und anderweitig verwenden. Jedes Brötchen in drei Scheiben schneiden und diese aushöhlen.

Die Würstchen und die Tomaten in kleine Würfel schneiden, mit dem Käse und dem Schmand vermengen. In die Masse nun das rohe Ei geben und zusammen mit Petersilie und den Gewürzen gut vermischen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Brötchenscheiben in die Pfanne geben und mit der Masse füllen. Sobald das Ei gestockt ist, wenden und von der anderen Seite anbraten.

Processed with MOLDIV

2

Pfannkuchen mit Kartoffel-Pilz-Füllung

5 Pfannkuchen je 180 kcal – 4,9 g Fett – 26,3 g KH – 6,4 g Eiweiß

Das Grundrezept für die Pfannkuchen: KLICK

Für die Füllung:
• 300g Kartoffeln
• 100g Champignons
• 80g Zwiebeln
• 50g Milch
• 10g Öl
• Petersilie, Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln kochen, mit etwas Salz und der Milch zu einem Püree verarbeiten.

Die Zwiebeln in der Hälfte des Öls glasig dünsten, kleingeschnittene Champignons dazugeben und goldgelb anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und Petersilie untermischen.

Die Pilze zum Kartoffelpüree geben und vermischen. Die Füllung auf einen Pfannkuchen geben und diese einklappen oder einrollen, wie man möchte. Die Pfannkuchen zum Schluss im restlichen Öl anbraten und mit Schmand servieren.

760EE999-190F-4ED2-A026-9240974A4ACB.jpeg

0

Kokoskuchen mit Limettencreme

12 Stück je 492 kcal – 32,8 g Fett – 42,1 g KH – 6,6 g Eiweiß

Teig
• 250g Mehl
• ½ TL Backpulver
• 250g Butter
• 4 Eier
• 200g Zucker
• 40g Kokosraspeln
• Abrieb der Schale einer Limette
• 2 EL Limettensaft

Creme
• 450g Frischkäse Doppelrahmstufe
• 100g Puderzucker
• 40g Kokosraspeln
• Abrieb der Schale einer Limette
• 3 EL Limettensaft

Eine eckige mittelgroße Backform mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Mehl mit dem Backpulver mischen. Zucker, weiche Butter und die Eier dazugeben und alles mit einem Handrührgerät verrühren. Den Limettenabrieb, Limettensaft und die Kokosraspeln untermischen. Den Teig in die Backform geben, glattstreichen und ca. 1 Stunde backen. Danach den Kuchen auskühlen lassen und horizontal halbieren.

Für die Creme den Puderzucker mit dem Limettenabrieb und dem Limettensaft sowie dem Frischkäse verrühren, bis die Masse homogen ist. Die Creme nun auf die Kuchenböden und die Ränder streichen.

Die Kokosraspeln in einer trockenen Pfanne rösten, bis sie goldgelb sind und den Kuchen damit bestreuen. Am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen und vor dem Verzehr ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen, da die Creme im Kühlschrank sehr fest wird.

642D0ACB-15D7-41B7-8E3D-9C1FDCFAD51A.jpeg

0

Quesadilla deluxe

Ganze Quesadila 1159 kcal – 72,2 g Fett – 68,8 g KH – 56,5 g Eiweiß

• 2 Weizentortillas (ca. 125g)
• 100g gemischtes Hack, light
• 80g Avocado, Hass
• 50g Tomaten
• 50g Cheddar, gerieben
• 50g Gouda, gerieben
• Salz, Pfeffer und Petersilie

In einer Pfanne das Hackfleisch scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Avocado und Tomaten in Würfel schneiden.

Eine Tortilla in eine trockene beschichtete Pfanne legen. Erst den Gouda darauf verteilen, dann das Hack, die Avocado und die Tomaten. Mit Petersilie und zum Schluss mit Cheddar bestreuen. Mit der zweiten Tortilla bedecken.

Den Herd einschalten, die Hitze sollte nicht zu stark sein, denn die Fladen brennen schnell an. Diese nur anbräunen lassen, dann mit Hilfe einer anderen Pfanne umdrehen und von der anderen Seite ebenfalls bräunen lassen.

Sour Cream passt sehr gut dazu.

9D39639C-F77C-4114-B73E-7706FFE8D9A2.jpeg

0

Schichtsalat mit gebratenen Champignons und Zunge

3 Portionen je 443 kcal – 34,5 g Fett – 15,4 g KH – 16,9 g Eiweiß

• 200g Kartoffeln
• 150g Zunge vom Schwein
• 150g Champignons
• 80g Zwiebeln
• 2 Eier
• 80g Cornichons
• 100g schmand
• 50g Mayonnaise
• 5g Öl
• Dill, Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln abkochen, abkühlen lassen und pellen. Die Zunge ebenfalls abkochen (ca. 1,5 Stunden), mit kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen, abkühlen lassen.

Die Zwiebeln und die Champignons in Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne mit dem Öl goldgelb anbraten.

Die Kartoffeln, die Zunge und die Eier in Würfel schneiden.

Die Cornichons kleinschneiden und mit der Mayo und dem Schmand vermischen, gehackten Dill unterrühren.

Nun den Salat in einer Schüssel schichten. Zuerst die Kartoffeln, diese etwas salzen und pfeffern. Jede Schicht mit der Schmandcreme bestreichen. Dann die Zunge, die Champignons und zum Schluss die Eier. Auch die oberste Schicht mit der Schmandcreme bestreichen.

Den Salat vorm Servieren auf einen Teller umdrehen.

85BD6BCE-F573-48EC-B0D2-EA4D824327DC.jpeg

0

Rindfleischcurry

3 Portionen je 482 kcal – 17,2 g Fett – 8,9 g KH – 72,5 g Eiweiß

• 1kg Rindergulasch
• 500g Tomaten
• 80g Zwiebeln
• 150g Rama Cremefine, 7% Fett
• 100ml Brühe
• 2 Knoblauchzehen
• 1 Chilischote
• je 2 gestrichene TL Garam Masala, Kurkuma, Ingwer
• Petersilie, Salz, Pfeffer

Eins vorweg – je nach Fleischqualität kann das Gericht eine längere Garzeit benötigen. Sollte das Fleisch noch zu zäh sein, etwas Brühe dazugeben und weitergaren, bis es zart ist.

Das Gulasch in einem Topf ohne Fett leicht anbraten.

Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und die Chilischote zusammen in einer Küchenmaschine zu einer Paste verarbeiten. Die Paste zum Fleisch geben und paar Minuten bei starker Hitze anbraten.

Die Brühe und die Sahne zusammen mit den Gewürzen zum Fleisch geben, aufkochen und bei niedriger Hitze ca. 60 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Petersilie kleinhacken und zum Schluss untermischen, bei Bedarf nochmal mit Gewürzen abschmecken. Wer mag, nimmt anstatt Petersilie Koriander.

308FDF6F-8567-4476-BF2D-663FF03F316C.jpeg

0

Panierte Zucchinisticks

20 Stück je 40 kcal – 2,4 g Fett – 2,9 g KH – 1,5 g Eiweiß

• 250g Zucchini
• 100g schmand
• 60g Semmelbrösel
• 60g Gouda, 48% Fett
• Salz und Pfeffer

Die Zucchini in Sticks schneiden. Bei mir sind es 20 Stück geworden.

Schmand in einer Schüssel glattrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Käse fein reiben und mit den Semmelbröseln vermengen.

Jeden Zucchini-Stick in Schmand tauchen und dann in den Semmelbröseln wenden.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen, bis eine goldgelbe Kruste entstanden ist.

Als Dip eignet sich gut Zaziki oder Sour Cream.

FF36B5D4-BF3F-4533-8E10-7CF6AA015DD4.jpeg