0

Hähnchenschenkel in Käse-Senf-Soße

3 Portionen je 659 kcal – 55,3 g Fett – 4,2 g KH – 35 g Eiweiß

• 3 Hähnchenschenkel mit Rückenstück
• 300g Creme Fraiche
• 100g Gouda, 48% Fett
• 30g Senf
• italienische Kräuter, Salz und Pfeffer

Creme Fraiche glattrühren, mit Senf und geriebenem Käse vermengen. Die Masse mit ca. 100ml Wasser verdünnen, dann die Kräuter untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Etwas von der Soße in eine Auflaufform geben, dann die Schenkel am Gelenk zerteilen und darauf verteilen. Die restliche Soße über die Schenkel gießen.

Im Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten garen. Mit Nudeln oder Kartoffeln servieren.

Processed with MOLDIV

Werbeanzeigen
0

Lachs-Forellen-Rillettes

4 Portionen je 288 kcal – 19,3 g Fett – 3,5 g KH – 21,6 g Eiweiß

• 250g Lachsfilet
• 125g Forelle, geräuchert
• 150g Frischkäse, Doppelrahmstufe
• 60g Apfel, grün
• 30g Schmand
• Zitronensaft, Schnittlauch, Salz und Pfeffer

Den Lachs in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anbraten, komplett durchgaren. Abkühlen lassen und mit einer Gabel grob zerdrücken.

Die Forelle in einer Küchenmaschine zerkleinern, den Frischkäse und den Schmand dazugeben und kurz mixen.

Den Apfel in kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Nun den Lachs mit der Forellencreme und dem Apfel vermengen, nach Geschmack salzen und pfeffern und kleingeschnittenen Schnittlauch untermischen.

Diesen Brotaufstrich kann man auch als Füllung nehmen, z.B. für gegrillte Paprika.

54A57649-4790-4A75-A558-240DD46FC20F.jpeg

0

Putenhackpfanne mit Gemüse

2 Portionen je 506 kcal – 28,3 g Fett – 19 g KH – 39,5 g Eiweiß

• 400g Putenhackfleisch
• 250g Zucchini
• 200g Paprika
• 150g Karotten
• 150g Rama Cremefine, 7% Fett
• 5g Öl
• Salz, Pfeffer

Das Gemüse in gewünschte Form schneiden. Die Karotten und die Paprika in einer Pfanne mit Öl leicht anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben. So lange braten, bis das Hack angeröstet ist. Ich brate das Hack nicht fein krümelig an sondern lasse auch größere Stückchen.

Nun die Zucchini dazugeben und ebenfalls leicht anrösten. Dann salzen und pfeffern, mit der Sahne ablöschen und nur kurz aufkochen. Dazu passt Reis.

2AADCBCF-7C2E-444A-8412-856040951223.jpeg

1

No-Bake American Cheesecake

10 Portionen je 501 kcal – 41,2 g Fett – 27,2 g KH – 5,1 g Eiweiß

• 250g Butterkekse
• 150g Butter
• 400g Sahne
• 250g Mascarpone
• 150g Frischkäse
• 50g Zucker
• 1 Pck. Vanillezucker
• 1 Pck. Fix Gelatine
• Saft von drei Zitronen

Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, diesen verschließen und mit einem Nudelholz die Kekse zerdrücken. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und gut mit den Keksen vermengen.

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, die Keksmasse darauf verteilen, sehr gut andrücken. Solange in den Kühlschrank stellen.

Die Sahne steifschlagen, während des Schlagens die Gelatine einrieseln lassen.

Die Mascarpone mit dem Frischkäse, dem Zucker und Vanillezucker gut verrühren, den Zitronensaft zugeben und nochmals alles umrühren.

Die Sahne vorsichtig unter die Mascarponemasse heben, die Creme dann auf dem Keksboden verteilen und glattstreichn.

Die Torte mindestens 2 Stunden kaltstellen, danach nach Belieben mit Früchten dekorieren.

Processed with MOLDIV

0

Lachs mit Bandnudeln an Tomaten-Zucchini-Gemüse

2 Portionen je 709 kcal – 24,3 g Fett – 76,2 g KH – 38,9 g Eiweiß

• 200g Bandnudeln
• 200g Lachsfilets
• 200g Zucchini
• 200g Cherrytomaten
• 150g Rama Cremefine, 7% Fett
• 10g Öl
• Italienische Kräuter, Zitronensaft, Salz und Pfeffer

Die Nudeln abkochen.

In der Zwischenzeit den Lachs in Würfel schneiden und in der Hälfte des Öls in einer beschichteten Pfanne kurz anbraten, dann zur Seite stellen.

Im restlichen Öl in halbe Scheiben geschnittene Zucchini goldgelb anbraten, dann halbierte Cherrytomaten hinzufügen und kurz mitbraten. Dann mit der Sahne ablöschen und mit den Kräutern und Gewürzen abschmecken.

Die Nudeln und den Lachs zum Gemüse geben, alles vorsichtig umrühren und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Processed with MOLDIV

0

Rindssuppe

2 Portionen je 256 kcal – 9,3 g Fett – 18,9 g KH – 21,9 g Eiweiß

• 200g Suppenfleisch (essbarer Anteil)
• 150g Kartoffeln
• 100g Möhren
• 80g Zwiebeln
• 50g Lauch
• Petersilie. Salz und Pfeffer

Das Suppenfleisch mit Knochen in ca. 600 ml heißes Wasser geben und ungefähr 2 Stunden lang kochen, bis das Fleisch weich ist. Nach Bedarf etwas Wasser angießen, wenn zu viel verkocht. Das Fleisch aus der Brühe herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Die Kartoffeln in Würfel schneiden, die Möhren in Scheibchen und den Lauch in Ringe. Das Gemüse in die Brühe geben und ca. 15 Minuten lang köcheln lassen.

Das Fleisch vom Knochen trennen und zerrupfen oder in Streifen schneiden, in die Suppe geben, mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Processed with MOLDIV

1

Serviettenknödel

2 Portionen je 601 kcal – 23,1 g Fett – 72 g KH – 23,5 g Eiweiß

• 250g altbackene Brötchen
• 2 Eier
• 300ml Milch
• 100g Zwiebeln
• 30g Butter mit Rapsöl
• 10g Öl
• Petersilie, Salz und Pfeffer

Eier mit der Milch verquirlen, salzen und pfeffern. Die Brötchen in kleine Würfel schneiden, zur Milch geben und ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln im Öl glasig braten und zusammen mit der Petersilie zu den Brötchen dazugeben. Alles gut verkneten und den Teig ein wenig ruhen lassen.

Wasser in einem Topf zum Sieden bringen, es darf nicht blubbern.

Die Brötchenmasse auf eine hitzebeständige Folie geben und zu einer festen Wurst formen. Die Enden der Folie fest verschließen, wie bei einem Bonbon. Wer Alufolie benutzen möchte, sollte diese unbedingt einfetten, da die Masse sonst festklebt!

Nun die Wurst in dem siedenden Wasser etwa 30 Minuten gar ziehen lassen. Danach herausnehmen, die Serviettenknödel in Scheiben schneiden und diese in heißer Butter goldgelb anbraten.

Processed with MOLDIV